Wir verwenden Cookies, um die anonyme Analyse von Besuchen und Ihnen die bestmögliche Nutzungserfahrung auf unserer Website zu ermöglichen. Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Seite willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein.

Weitere Informationen können Sie dem Abschnitt Cookies in unserer Datenschutzrichtlinie entnehmen.

X
Die Grundlagen: Was ist Gesichtsröte?

Am besten beginnen wir mit einer Erklärung dessen, was Gesichtsröte NICHT ist. Bitten Sie einen Teenager, sich seine Eltern küssend vorzustellen, oder sehen Sie sich einen Urlauber nach dem Sonnenbaden an: Sie werden zweifellos ein paar sehr rote Gesichter sehen. Klar ist: Diese Beispiele haben nichts mit der durch Rosacea verursachten Gesichtsröte zu tun.

Durch Rosacea verursachte Gesichtsröte ist genau genommen ein medizinisches Leiden, ein chronisch entzündlicher Hautzustand. Der offizielle Name ist (Achtung, er ist etwas länger):

erythematös-teleangiektatische Rosacea

So lang der Name auch ist: Er zeigt, dass es sich bei Gesichtsröte um eine echte dermatologische Erkrankung handelt, die von Ihnen und Ihrem Arzt ernst zu nehmen ist. 

Mögliche Symptome von Gesichtsröte sind u. a.:

  • Erröten und anhaltende Rötung
  • Sichtbare Blutgefäße
  • Stechen und Brennen der Haut

Viele der Ursachen, die zu normaler Hautrötung führen (z. B. durch Sonne, Kosmetik, Sport usw.), können auch die Symptome der Gesichtsröte verschlimmern. Diese Auslöser in den Griff zu bekommen ist ein wichtiger Teil der Behandlung und sollte im Einklang mit dem medizinischen Rat Ihres Arztes oder Dermatologen erfolgen.