Wir verwenden Cookies, um die anonyme Analyse von Besuchen und Ihnen die bestmögliche Nutzungserfahrung auf unserer Website zu ermöglichen. Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Seite willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein.

Weitere Informationen können Sie dem Abschnitt Cookies in unserer Datenschutzrichtlinie entnehmen.

X
Sollte ich mit meinem Arzt sprechen?

Es ist nicht immer einfach, mit Ihrem Arzt zu sprechen, stimmt's? Die heftigen Emotionen, die Sie aufgrund Ihrer Gesichtsröte empfunden haben, kommen Ihnen vielleicht etwas albern vor, jetzt, wo Sie ruhig im Wartezimmer sitzen.

Aber glauben Sie uns, es kann sich lohnen, dieses Gespräch mit Ihrem Hautarzt zu führen. Denken Sie an die starken Empfindungen, die Sie im Zusammenhang mit Ihrer Gesichtsröte hatten. Hat es vielleicht peinliche Situationen in Ihrem sozialen Umfeld gegeben? Oder einen Vorfall bei der Arbeit? Stellen Sie sich nun vor, wie viel leichter und entspannter Sie sich fühlen würden, wenn Sie diese Emotionen nicht hätten.

Denken Sie daran: Je mehr Informationen Sie für Ihren Hautarzt haben, desto besser. Sprechen Sie nicht nur über die emotionalen Aspekte Ihrer Krankheit, sondern auch über alle physischen Symptome. Dadurch kann Ihr Arzt einen besseren Überblick über all die Faktoren Ihrer Gesichtsröte erhalten und eine entsprechende Diagnose stellen.